Titelbild Reiseziel: Siebenburgen & Moldauklöster

Siebenburgen & Moldauklöster

Rumäniens Vielfalt

Foto Reiseziel Siebenburgen & Moldauklöster

Natur, Kultur & traumhäfte Dörfer und Städtchen

Land, Balkanhalbinsel
Rumänien ist ein südosteuropäisches Land, das für die bewaldete Region Transsilvanien in den Karpaten bekannt ist. Es gibt mittelalterliche Städte wie Sighişoara sowie zahlreiche befestigte Kirchen und Burgen wie das auf einer Klippe gelegene Schloss Bran, das seit Langem mit der Dracula-Legende verknüpft ist. In Bukarest, der Hauptstand des Landes, steht der gigantische Parlamentspalast aus der Zeit des Kommunismus.
Ebenfalls in der Hauptstadt befindet sich das Freilichtmuseum Muzeul Satului „Dimitrie Gusti“, ein traditionelles „Dorf“ mit alten Bauernhäusern. Das Biosphärenreservat Donaudelta am Schwarzen Meer ist ein großes Sumpfgebiet und Heimat vieler Vogelarten. Badeorte wie Mamaia liegen weiter südlich. Im Nordosten können die aufwendig bemalten Klöster der Bukowina aus dem 15. und 16. Jahrhundert und in Iași das kunstvoll verzierte Kloster Mănăstirea Trei Ierarhi aus dem 17. Jahrhundert besichtigt werden. In den Karpaten kann man wandern, klettern, Ski fahren und in den natürlichen Thermalquellen baden.

1.Tag Anreise Raum Budapest
2.Tag Besuch der Stadt Budapest mit Stadtführung
Lernen Sie die Stadt Budapest kennen bei einer Stadtführung. Anschließend Weiterfahrt nach Arad. Herzlich Willkommen in Rumänien. Dies
wünscht Ihnen Ihre Reiseleitung an der ungarisch-rumänischen Grenze bei Nadlac. Nach kurzer Fahrt erreichen Sie Arad. Es folgt eine Stadtrundfahrt durch die Altstadt, die stark von dem
habsburgischen Einfluss geprägt wurde. Sie sehen unter anderem das Rathaus, das Nationalmuseum, die Rote Kirche, die Katholische Kirche und die Orthodoxe Kathedrale. Abendessen und Übernachtung im gebuchten Hotel.
3. Tag: Arad - Hunedoara - Alba Iulia - Sibiu
Nach dem Frühstück verlassen Sie Arad und fahren durch die Westkarpaten und deren Ausläufer nach Hunedoara
(Eisenstadt). Hier besichtigen Sie die Burg Hunyadi aus dem 14. Jh., die als Castrum von Sigismund dem Luxemburger errichtet wurde. Die gotische Kapelle, der Rittersaal und der Saal der Reichsversammlung sind sehr beeindruckend. Weiterfahrt nach Alba Iulia (dt. Weißenburg oder Karlsburg). Mit über 2000-jähriger Geschichte ist die
wunderschöne Stadt Alba Iulia ein wichtiges Kulturzentrum Siebenbürgens. Die Reste der berühmten Habsburger Festung, die größte Vauban-Festung Rumäniens, beherbergt die orthodoxe Kathedrale, den Katholischen Dom und das Museum der Vereinigung. Anschließend Weiterfahrt nach Sibiu, Abendessen und Übernachtung.
4. Tag: Sibiu - Bran - Brasov
Im 12. Jh. haben die deutschen Ritter die Stadt Villa Hermani, heute Sibiu oder Hermannstadt, gegründet. Ihr
Rundgang durch die schön restaurierte Altstadt beginnt am Großen Ring, der von bunten mittelalterlichen Gebäuden umgeben ist. Hier befinden sich die Katholische Kirche, das Rathaus und der Brukenthalpalast. Weiter geht es zu der Lügenbrücke und zum Huetplatz, wo Sie die imposante evangelische Stadtpfarrkirche bewundern können. Nachmittags fahren Sie nach Bran, hier besichtigen Sie die berühmte Burg Dracula (Törzburg). Weiterfahrt nach Brasov, Abendessen und Übernachtung im gebuchten Hotel.
5. Tag: Brasov - Sighisoara - Targu Mures
Der Tag beginnt mit einer ausführlichen Stadtführung in Brasov. Das Alte Rathaus stammt aus dem 15. Jh und
beherbergt das Museum der Geschichte der Stadt. Dem Rathaus gegenüber werden Sie die orthodoxe Maria-
Entschlafens-Kirche aus dem 19. Jh. bewundern können. Das Wahrzeichen der Stadt ist die Schwarze Kirche mit
einem 87 m hohen Turm, die das größte gotische Gotteshaus zwischen Istanbul und Wien ist. In der Kirche ist die größte Orgel mit über 4000 Pfeifen sowie türkische Gebetsteppiche zu bewundern. Weiterfahrt nach Sighisoara. Die Führung durch die Altstadt zeigt Ihnen u.a. den Uhrturm aus dem 14. Jh., das Haupttor der Burg, das ehemalige Dominikanerkloster, das venezianische Haus, das Dracula Haus sowie die bekannte Bergkirche. Weiterfahrt nach Targu Mures, Abendessen und Übernachtung im gebuchten Hotel.
6. Tag: Targu Mures - Bistrita - Gura Humorului
Die Stadt Targu Mures trägt den Namen des längsten Flusses Rumäniens und zählt etwa 145.000 Einwohner. Während des Stadtrundganges entdecken Sie die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Danach fahren Sie nach Bistrita, eine der sieben Städte, die von den Sachsen im 13. Jh. gegründet wurde. Im Stadtzentrum sieht man die evangelische Kirche mit dem 77 m hohen Kirchturm. Ihr heutiger Übernachtungsort ist Gura Humorului, Abendessen und Übernachtung im gebuchten Hotel.
7. Tag: Besuch der Moldauklöster
Genießen Sie einen ganzen Tag in Bukowina, eine Region mit wunderschönen Landschaften und uralten Dörfer und seinen berühmten bemalten orthodoxen Klöstern. Sie fahren zuerst zum Kloster Moldovita, das aus dem 16. Jh. stammt und das der Geburt Christi geweiht wurde. Weiter fahren Sie über die dicht bewaldete Region zum Kloster Sucevita, wo mächtige Mauern aus dem 16. Jh. das Kloster wie eine kleine Festung erscheinen lassen. Den nächsten Stopp legen Sie bei dem Kloster Voronet ein. Das Kloster ist unter dem Namen Sixtinische Kapelle des Ostens bekannt, wurde im 15. Jh. gebaut und dem Heiligen Georg dem Siegreichen, Schutzheiliger der Moldau, geweiht. Rückfahrt nach Gura Humorului. Abendessen und Übernachtung im gebuchten Hotel.
8. Tag: Gura Humorului - Holzkirchen - "Heiterer Friedhof" - Baia Mare
Nach dem Frühstück fahren Sie weiter in die zauberhafte Region Maramures. Nun geht es weiter zum Dorf Barsana, wo Sie den Kirchenkomplex mit seinen Holzkirchen besichtigen. Weiterfahrt nach Baia Mare, Abendessen und Übernachtung im gebuchten Hotel.
9. Tag: Baia Mare - Petea - Eger
Frühstück im Hotel. Nun fahren Sie durch Baia Mare. Bevor es über Eger mit Stop im berühmtesten Weinbaugebiet Ungarns nach Svolen zur letzten Übernachtung geht.
10. Tag Heimreise




Reise anfragen

Nutzen Sie bequem unser Anfrageformular.

Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Anfrage gemäß Datenschutzerklärung einverstanden.

Logo Teich-Touristik

Kontakt zu uns

Görlitzer Str. 10
02906 Niesky
+49 (0) 3588 / 20 16 93
+49 (0) 3588 / 20 02 45

+49 (0) 151 / 25 35 44 55
(bei wichtigen Fragen außerhalb der Geschäftszeiten)

info@teich-touristik.de